Erasmus+

Lebenslanges Lernen in England und Europa: Englischlernen mit EU-Förderung

Seit 2014 fördert die Europäische Union Projekte in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, sowie Jugend und Sport unter dem Namen Erasmus+. Der Fördertopf hat damit bisherige Programme wie Comenius, Grundtvig oder Leonardo da Vinci abgelöst. Bis 2020 wird die EU im Rahmen dieser Maßnahme 14.7 Mrd. Euro für Weiterbildung, lebenslanges Lernen und transnationale Zusammenarbeit zur Verfügung stellen. Dies gilt jedoch nur für Institutionen. Einzelpersonen sind, anders als bisher, nicht antragsberechtigt.

Unterschieden wird insbesondere zwischen einzelnen Weiterbildungsmaßnahmen, sog. Mobilitäten (Leitaktion 1), und strategischen Partnerschaften zwischen mehreren Institutionen (Leitaktion 2).

Beratung zu Erasmus+ geförderten Kursen

Wenn auch Ihre Schule, Hochschule oder Ihr Arbeitgeber bereits ein Erasmus+ Projekt bewilligt bekommen hat und Sie sich für einen geförderten Sprachkurs auf den Britischen Inseln interessieren – sprechen Sie uns einfach an. Wir kennen alle Sprachschulen in England, Irland, Schottland und Wales deren Kurse für das Förderprogramm in Frage kommen.

Beratung zur Erasmus+ Förderung von Institutionen

Sollten Sie keine Erasmus+ Förderung haben, sich aber für die Beantragung eines Projekts zum Sprachenlernen in England interessieren, können wir Ihnen auch hier weiterhelfen. In Zusammenarbeit mit dem Norwich Study Centre bieten wir einen Beratungsservice rund um das Thema Erasmus+ an und helfen Ihnen durch den Antrags-Dschungel.

Fortbildung für Lehrer und Lehrerinnen

Geförderte Kurse für Didaktik und Methoden

Viele Sprachschulen bieten spezielle Programme für Englischlehrer an. Hier werden nicht nur die Sprachkompetenzen der Teilnehmer verbessert, sondern auch neue Methoden und didaktische Inhalte vermittelt. Warum nicht gemeinsam mit Kollegen aus anderen Ländern lernen und Ideen fürs Klassenzimmer entwickeln?

Solche Teacher Training-Kurse werden für Lehrkräfte aller Jahrgangsstufen angeboten, aber auch für diejenigen, die an beruflichen Schulen oder in der Erwachsenenbildung arbeiten.  Auch thematische Schwerpunktsetzungen sind möglich:  Von Landeskunde und Theater bis  Literatur ist alles dabei.

Lehrkräfte die an bilingualen Schulzweigen z.B. Geschichte oder Naturwissenschaften auf Englisch unterrichten, können sich in speziellen CLIL – Kursen (Content and Language Integrated Learning) fortbilden.

Teacher-Training in Großbritannien

Auch ohne Erasmus-Förderung können wir Ihnen verschiedene Vorschläge zur Fortbildung von Lehrern und Lehrerinnen im Fremdsprachenunterricht Englisch machen. Viele Kurse haben feste Starttermine in den Oster- oder Sommerferien, es gibt aber auch fortlaufende Kursangebote, die man auch außerhalb der Ferienzeiten buchen kann.

Erasmus+

Die Fakten in Kürze

  • Erasmus+ ist das zentrale Förderprogramm der EU für Bildungsprogramme.

  • Unterschieden wird zwischen einzelnen „Mobilitäten“ und Partnerschaften mehrerer Institutionen.

  • Wir kennen alle Sprachschulen auf den Britischen Inseln, deren Kurse für die Förderung in Frage kommen.

  • Wenn Sie einen eigenen Antrag auf den Weg bringen möchten, der Englischkurse in England beinhaltet, helfen wir Ihnen mit unserem Erasmus+ Beratungsservice.

  • Englischlehrerinnen und -lehrer profitieren von geförderten Spezialkursen, z.B. mit Schwerpunkt Didaktik und Methoden.

Interessiert Sie unser Angebot?

...und so geht es weiter:

Kurs anfragen Rückruf vereinbaren Termin für Beratung